Schulstation an der Randow-Schule

 

Inhalt und Methoden:

Entlastung des Kindes, seiner Mitschüler und der Lehrer durch die Möglichkeit individuell angesprochen zu werden, zur Ruhe zu kommen, sich auszutoben, einen Konflikt tiefgründig und zeitnah erklären und klären zu können oder das betreffende Problem, das Defizit, das Missverständnis oder andere Ursachen für die Störung benennen und analysieren zu können.

Im weiteren Verlauf bezieht die Schulsozialarbeiterin im Regelfall das direkte schulische Umfeld mit ein. Je nachdem reicht eine Rückmeldung an den Lehrer – gegebenenfalls wird es aber eine Klärung oder einen Prozess mit den Mitschülern oder mit dem Klassenbetreuer geben, um die Problematik nachhaltig zu bearbeiten.

Im besonderen Fall wird die Sozialarbeiterin tätig in Richtung Familie und sonstigem Umfeld des Kindes, wenn die Ursachen für die grundlegenden Problemfelder hier verortet sind.

Für die Umsetzung aller sozialpädagogischen Zielstellungen befördert die Sozialarbeiterin die Vernetzung aller innerschulischen Akteure und hilft die Ressourcen der Umgebung und des Sozialraumes für alle Entwicklungsvorhaben nutzbar zu machen.