SPIK Jugendclub

Die Mitarbeiter*innen der Jugendfreizeiteinrichtung des SPIK e.V. setzen sich für Vielfalt, Demokratie und gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen ein! Sie agieren in allen Bereichen integrativ und inklusiv. Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Rassismus und anderen Herabwürdigungen von Menschen wird offensiv begegnet. Der Umgang damit ist konzeptionell verankert.

Unser Angebot

Offener Bereich

Im Rahmen des Offenen Bereichs bietet der SPIK Jugendclub vielfältige Möglichkeiten zur selbstbestimmten Freizeitgestaltung. Diese können nach den individuellen Bedürfnissen und Interessen der Besucher*innen genutzt werden. Gleichfalls dient der Offene Bereich als Rückzugsort für die Jugendlichen, um ihre Persönlichkeit frei zu entfalten. Die Betreuer*innen bieten Hilfestellungen zu den verschiedenen Angeboten als auch den Lebenslagen, Problemen und Themen der Jugendlichen.

  • Gesellschaftsspiele
  • Musik hören, Chillen, Quatschen
  • Freies W-LAN
  • Nutzung von PCs mit Internetzugang
  • Gaming (PC, X-Box, Playstation, N64)
  • Billard und Kicker
  • Beamer und Leinwand (z.B. Filmabende oder Präsentationen)
  • Nutzung des Außenbereichs (z.B. Lagerfeuer, Hängematten, Sitzecken)
  • Outdoor-Spiele: Mölki, Wikingerschach, Fußball, Basketball, Jonglage

Musikstudio

Ein Ort, an dem die musikalische Kreativität kaum Grenzen kennt. Von Rap, Pop bis zu Rockmusik und vielen anderen Musikgenres können sich Kinder und Jugendliche hier frei entfalten und ausprobieren.

Das Musikstudio bietet zahlreiche Möglichkeiten, u.a.:

  • Recording in einem schallisolierten Raum (Audio & MIDI)
  • Spielen und Probieren von Instrumenten: Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Klavier, MIDI Keyboard, Schlagzeug, Congas, zahlreiche virtuelle Instrumente (iVST’s)
  • Proberaum für Bands oder einzelne Personen
  • Eigene Songs produzieren
  • Arbeiten in einer Digital Audio Workstation (DAW)
  • Musikhören mit fettem Subwoofer via PC

Das Team kann gerne bezüglich eines Termins angefragt werden.

Atelier

Das Atelier bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, den eigenen künstlerischen Ausdruck zu entwickeln. Dies kann über die Malerei, Zeichnen, Graffiti sprühen, Modellieren mit Ton und vieles mehr geschehen. Es lässt sich viel entdecken, erkunden, erforschen, experimentieren und entwickeln. Hier können die Jugendlichen aber auch einfach mal abschalten, den Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen und entspannen.

Zur Verfügung stehen zahlreiche Materialien und Gestaltungsmöglichkeiten, u.a.:

  • Diverse Stifte (z.B. Bleistifte, Buntstifte, Marker) & Hochwertige Acrylfarben
  • Eine vielfältige Auswahl an Papierformaten
  • Möglichkeit eigene Leinwände zu bauen und selber zu bespannen
  • Modellieren mit diversen Materialien, wie etwa Ton, Gips oder Knete
  • Brennofen für Tonarbeiten & Holzwerkstatt
  • Nähen, Stoffdesign (z.B. Batik) & Diverse Bastelmaterialien
  • Angeleitete Workshops zu verschiedenen Techniken
  • Wöchentliches Graffitiangebot mit eigener Sprühwand, begleitet von einem Berliner Graffitikünstler
  • Möglichkeit der Teilnahme an einer jährlichen Vernissage in den Räumen des Jugendclubs

Garten & Kochprojekt

Zum Außengelände des Jugendclubs gehört ein kleiner Garten, der gemeinsam mit den Jugendlichen geplant, gebaut und gestaltet wurde. Die Auseinandersetzung mit Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ein kritischer Blick auf die Lebensmittelproduktion sind Teil des Gartenprojekts. Die Themen werden im Rahmen der Gartenarbeit niedrigschwellig mit den Jugendlichen angesprochen und diskutiert. Das Gartenprojekt wird ständig weiterentwickelt.

Die Jugendlichen übernehmen mit Unterstützung des Teams folgende Tätigkeiten im Garten:

  • Anlegen von Beeten und Gartenwegen
  • Planung zukünftiger Aktivitäten im Garten
  • Gartenpflege: Rasen mähen, Unkraut zupfen, Beetpflege
  • Anpflanzung und Ernte von saisonalen Obst- und Gemüsesorten
  • Kreative Gestaltung des Gartengeländes

Das im Garten angepflanzte Obst und Gemüse wird im Kochangebot weiterverarbeitet. Das Kochangebot findet in der Regel einmal wöchentlich statt. Spaß, ein leckeres Gericht kochen und eine schöne Zeit mit guten Gesprächen beim anschließenden gemeinsamen Essen stehen im Mittelpunkt des Kochangebots.

Die Jugendlichen werden an allen Schritten des Angebots beteiligt. Dazu gehören:

  • Auswahl der Rezepte
  • Einkauf/Ernte der Zutaten sowie deren Vorbereitung für das Kochen
  • Kochen und Backen
  • Küchenarbeiten
  • Gemeinsames Essen

Beratung

Kinder und Jugendliche können sich mit ihren Sorgen und Problemen an das Team des Jugendclubs wenden. Das Team berät zu Themen wie: Schule und Ausbildung, Familie und Freundschaft, Beziehung und Sexualität sowie zu vielen weiteren Themen.

Die Betreuer*innen des SPIK Jugendclubs sind ausgebildete Sozialarbeiter*innen, welche an unterschiedlichen Weiter- und Fortbildungen teilnehmen, als auch innerhalb der Vernetzungsarbeit sozialräumlich arbeiten.

Die Jugendberatung kann als Teil des Offenen Angebots, den regelmäßigen Projektarbeiten oder mit terminlicher Vereinbarung genutzt werden.

Beratungsgrundsatz

Finanziert durch das Jugendamt des Bezirksamtes Lichtenberg von Berlin

Ansprechpartner*innen

Andreas Kaiser / Leitung / Sozialpädagoge

Mandy Merkel / stellv. Leitung / Sozialpädagogin

Olga Plamper / Kunsttherapeutin / Sozialpädagogin

Charlotte Mölk / Sozialpädagogin